PM Wappen   

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

SCHNELLKONTAKT

Abteilung 1, 2, 3 in Werder
Telefon:      03327 6687-0
Fax:             03327 6687-60
Wohnheim: -72 und -73 Fax: -74

Abteilung 4 in Groß Kreutz
Telefon:      033207 5677-0
Fax:             033207 5677-106
Wohnheim: -201 und -202 Fax: -203

Email: info@osz-werder.de

News: + + + Wir wünschen einen guten Start ins neue Schuljahr + + + Nachschreibetermine Abt. 2 und 3 sind veröffentlicht + + +

Exkursion in die Jugendarrestanstalt nach Berlin

In der Jahrgangsstufe 12 der FOS-Ausbildung beschäftigen wir uns im Fach Pädagogik mit dem Thema „Erziehung und Sozialisation im Jugendalter“ mit den Schwerpunkten sozialabweichendes Verhalten, Aggressionen, Devianz, Delinquenz, offene und geschlossene Heime, Jugendstrafvollzug sowie Jugendarbeit als Prävention. Um diese Themen praxisnah bearbeiten und unser Wissen vertiefen zu können, strebte Fachlehrerin Frau Altendorf eine Exkursion in die Jugendarrestanstalt (JAA) Berlin-Brandenburg an.
Die JAA ist für die Vollstreckung von Arrest an weiblichen und männlichen Jugendlichen und Heranwachsenden der Länder Berlin und Brandenburg zuständig. Der Jugendarrest ist eine Erziehungsmaßnahme nach dem Jugendgerichtsgesetz (JGG) und dient der Sanktionierung straffällig gewordener Jugendlicher und Heranwachsender mittels kurzfristigen Freiheitsentzuges.
Am 23.01.2019 wurden wir, die FOS17-2S, von dem Sozialarbeiter Herr Schwertfeger freundlich willkommen geheißen. Anschließend folgte ein Einführungsvortrag über die JAA Berlin-Brandenburg, welcher viele interessante Informationen über den Alltag in der Arrestanstalt lieferte. Die Leitung der JAA obliegt dem Vollzugsleiter Jörg Pervelz, welcher die Verantwortung über 42 Arrestplätze trägt. Der Sozialarbeiter Herr Schwertfeger erklärte uns weiterhin das pädagogische Behandlungs- und Betreuungskonzept der Jugendarrestanstalt. Dieses basiert auf drei Säulen: dem Übergangsmanagement und Begleitung, Beschäftigungsmaßnahmen und den Einzel- und Gruppengesprächen zur Straftataufarbeitung. Durch die Verzahnung der einzelnen Angebote des pädagogischen Konzeptes ist eine intensive Kurzzeitintervention für die Arrestantinnen und Arrestanten möglich. Der Tagesablauf gliedert sich wie folgt:
06.45 Uhr: Wecken durch die Gruppenbetreuerin/den Gruppenbetreuer der jeweiligen Station
07.30 Uhr: Gemeinsames Frühstück im Gruppenraum /tägliche Arrestraumreinigung /täglicher Automateneinkauf
08.00 Uhr: Arbeitsbeginn im Garten- und Landschaftsbau /Beginn der Hausreinigung /Gruppenaktivitäten
12.00 Uhr – 12.30 Uhr: Gemeinsames Mittagessen /Geschirr abwaschen /Reinigung der Küche
12.30 Uhr – 14.30 Uhr: Fortsetzung der Arbeit im Garten- und Landschaftsbau
14.30 Uhr – 15.30 Uhr: Körperpflege nach der Arbeit
15.30 Uhr: Beginn der gemeinsamen Freizeit /Freistunde /Gruppenaktivitäten /Wäsche waschen
16.30 Uhr: Ende der Freistunde
17.30 Uhr: Gemeinsames Abendessen /Küchenarbeit für Hausarbeiter
18.00 Uhr – 20.00 Uhr: Einschluss – die Uhrzeit richtet sich nach dem Stufen- und Beurteilungskonzept.
Während des Tagesablaufes bekommen die Arrestanten Tagesnoten über ihr jeweiliges Verhalten, die von dem Sozialarbeiter und den Vollzugsbeamten ermittelt werden. Diese Noten dienen dazu, den Jugendlichen in das 3-Stufenmodell der JAA einzuordnen. Je niedriger die Stufe, desto mehr Freiheiten erhalten die Arrestanten. Die Arrestanten dürfen Besuch erst ab 2 Wochen Aufenthalt empfangen. Des Weiteren sind Handy, MP3-Player, Fernseher, Alkohol, Drogen aller Art, unversteuerte Zigaretten, Lebensmittel und Süßigkeiten, Waffen, u.v.m. untersagt.
Die Mehrheit der Jugendlichen und Heranwachsenden lebt außerhalb der Jugendarrestanstalt in einem strukturlosen Alltag ohne Bezugspersonen, Regeln und Verpflichtungen. Umso wichtiger ist es für die Arrestzeit kurzfristig zu intervenieren, um der Arrestantin oder dem Arrestanten eine andere Alltagsgestaltung anzubieten und zu trainieren.
Anschließend folgte eine Führung durch den Sozialarbeiter, um uns einen Einblick in das Leben in der Arrestanstalt zu verschaffen. Alle Stationen sind ausgestattet mit einem Küchenbereich, einem Gruppen- und TV-Raum sowie Duschräumen. Alle Arresträume beinhalten ein Bett, einen Stuhl und einen Schrank zur Aufbewahrung der persönlichen Dinge. Für die tägliche Reinigung des Arrestraums ist die/der Arrestierte selbst verantwortlich. Zudem stellt die JAA Tischtennisplatten und Fernsehgeräte zur Verfügung. Oft spielen die Arrestierten auch Karten und Gesellschaftsspiele. Auf dem Innengelände ergeben sich weitere Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung. Die Jugendarrestanstalt verfügt über eine großzügig ausgestattete Bibliothek. In regelmäßigen Abständen werden Buchlesungen und Filmvorführungen angeboten.
Nach Abschluss der Führung durch die JAA stand der Sozialarbeiter für weiteren Fragen zur Verfügung und davon gab es reichlich 😊. Wir alle fanden die Exkursion sehr lehrreich, interessant und sind sehr froh, dass uns die Jugendarrestanstalt einen Praxistransfer ermöglichte. Dafür möchten wir uns nochmals recht herzlich bedanken.

FOS 17-2S, Fachlehrerin Fr. Altendorf

1

vbb

Hier gelangen Sie zur VBB Online Fahrinfo. Sie erhalten alle Informationen rund um Ihre Anfahrt zu uns.

VBB-Abo Azubi
Das Abo für 365 € im Jahr - mehr Informationen hier

Kantine in Werder

Aktuelle Termine

Gemeinsames Lernen

handelsblattlogo

finanztestmachtschule logo150

Unsere Schule wurde wiederholt als eine von 100 aus dem ganzen Bundesgebiet ausgewählt um an dem Projekt "Test bzw. Finanztest macht Schule" teilzunehmen. In dem Video berichten Lehrerinnen und Lehrer von ihren Erfahrungen und auch wir wurden interviewt.

Zum Seitenanfang