PM Wappen   advent

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

SCHNELLKONTAKT

Abteilung 1, 2, 3 in Werder
Telefon:      03327 6687-0
Fax:             03327 6687-60
Wohnheim: -72 und -73 Fax: -74

Abteilung 4 in Groß Kreutz
Telefon:      033207 5677-0
Fax:             033207 5677-106
Wohnheim: -201 und -202 Fax: -203

Email: info@osz-werder.de

News: + + + A C H T U N G: Freitag 21. Dezember sind bereits Ferien + + + Tag der offenen Tür am 17.01.19 von 17.00 bis 19.00 Uhr + + +

Auslandsaufenthalt - voller Erfolg

Im dritten Lehrjahr meiner Ausbildung zur Immobilienkauffrau bei der „Luckenwalder Wohnungsgesellschaft“, ermöglichte mir mein Ausbildungsbetrieb im Februar/März ein vierwöchiges Auslandspraktikum in Graz. In Zusammenarbeit mit der IHK Potsdam wurde schnell ein Praktikumsbetrieb und auch eine passende Unterkunft für mich gefunden. Einen Tag vor Praktikumsbeginn flog ich nach Graz. Am Flughafen wartete schon meine Ansprechpartnerin vor Ort, bevor sie mich anschließend zu meiner Unterkunft fuhr. Meine Unterkunft habe ich auf der Internetseite „airbnb.com" gefunden und reichte für eine Person völlig aus.

Am nächsten Tag wurde ich von meinem Praktikumsbetrieb sehr nett empfangen, man zeigte mir als Erstes das ganze Büro und stellte mir anschließend die Mitarbeiter vor.
Bei dem Betrieb handelte es sich um die „GRAWE IMMOBILIEN Verwaltungs GmbH“, welches als hundertprozentiges Tochterfirma des „GRAWE Konzerns“ gegründet wurde. Der Konzern ist einer der größten Immobilieneigentümer und Immobilientreuhänder Österreichs. Das Kerngeschäft meines Praktikumsbetriebs liegt in der Verwaltung und Vermarktung von eigenen Beständen.
In meiner Zeit in Österreich durfte ich Graz sehr gut kennenlernen. Ich war im Unternehmen hauptsächlich in der Abteilung „Marketing/Vertrieb" tätig. Zusammen mit einer Kollegin habe ich täglich mit Interessenten Mietwohnungen besichtigt. Dadurch war ich viel in Graz unterwegs und brauchte schon nach wenigen Tagen dort keinen Stadtplan mehr. Um die Besichtigungstermine vorzubereiten, wurden vorher Exposés erstellt und ggf. sogar noch Fotos von den jeweiligen Wohnungen gemacht. In der terminfreien Zeit habe ich oft in der Verwaltung ausgeholfen und konnte so das Unternehmen besser kennenlernen. Die Kollegen haben mich wie eine vollständige Mitarbeiterin behandelt, wodurch ich neben den Hilfsarbeiten auch anspruchsvollere Arbeiten durchführen durfte. Deshalb habe ich nach kurzer Zeit schon Kundengespräche am Telefon geführt und Mieterdaten am Computer bearbeitet.
In meiner Freizeit habe ich Graz noch weiter erkundet. Durch die Selbstorganisation des Praktikums, war ich zwar auf mich allein gestellt in Graz, hatte aber einige Ansprechpartner, die ich kontaktieren konnte. So habe ich viele eigene Erfahrungen gesammelt und meine Selbstständigkeit wurde gefördert. Die Menschen dort sind sehr freundlich und zuvorkommend. Dazu ist es eine absolut sehenswerte Stadt mit einigen Sehenswürdigkeiten, wie dem bekannten Schlossberg, wovon man einen tollen Blick auf die Stadt hat oder dem Schloss Eggenberg. Um mir meine Zeit in Graz noch schöner gestalten zu können, habe ich von meinem Praktikumsbetrieb „Grazer Gutscheine", die man fast überall in Graz einlösen kann, geschenkt bekommen. Zusätzlich zum Sightseeing und Shoppen hatte ich neben der Arbeit im Unternehmen auch etwas Zeit mich auf meine anstehenden Abschlussprüfungen ab Ende April vorzubereiten.

Obwohl die Amtssprache Österreichs deutsch ist, viel es mir in den ersten Tagen nicht sehr leicht den Gesprächen meiner Kolleginnen und Kollegen untereinander zu folgen. Schon nach einigen Tagen aber habe ich den Dialekt der Grazer besser verstanden und natürlich haben sie auf Nachfrage gerne auch hochdeutsch gesprochen.
Mit nach Hause habe ich neben einigen Souvenirs, wie Grazer Nougat, die positivere Lebenseinstel-lung der Österreicher mitgenommen. Ich empfehle jedem, der die Möglichkeit hat so ein Praktikum zu absolvieren, die Chance zu nutzen, um Erfahrungen in einer fremden Stadt, mit fremden Menschen und einer fremden Kultur zu sammeln.

Gemeinsames Lernen

handelsblattlogo

finanztestmachtschule logo150

Unsere Schule wurde wiederholt als eine von 100 aus dem ganzen Bundesgebiet ausgewählt um an dem Projekt "Test bzw. Finanztest macht Schule" teilzunehmen. In dem Video berichten Lehrerinnen und Lehrer von ihren Erfahrungen und auch wir wurden interviewt.

Zum Seitenanfang